dem tod versprochen

alles ist wie immer...

die Vögel singen ihr lied, frisch und fröhlich.
Die sonne scheint, kein wölkchen am himmel, die hitze breitet sich aus, nichts mitschüttelfrost.

Die menschen um mich rum nehmen ihre arbeit auf, keiner hält einen moment inne, um dem wind zu zuhören, welcher nur als Lüftchen durch die Sonnenwelt streift.

Keiner merkt, das nichts ist wie immer.

wird heute nacht jemand an den himmel blicken und den neuen stern bemerken?
wird sich jemand fragen wo der wohl herkommt und was er zu sagen hat?

was heißt eigentlich Tod?
dieses unauffindbare verschwunden sein.
der körper diese leblose hülle...
die ist noch da, aber der rest?

Ob es ihm gut geht? ob es ihm überhaupt noch "geht"?

Ich glaube fest darann, wie ich auch schon zu mona lisa und regina gesagt habe,
Gute Herzen leuchten Hell

er wird als stern auf mich herrab blicken.
oder zu mindest als funkelttierchen.
denn nicht alles was er tat war gut.
aber darf ich darüber urteilen?

was darf ich überhaupt?

Ich weiß nur, alles ist wie immer nichts wie es sollte!

Wo ist der regen, der die trauer der welt ausdrückt, wo der unbändige sturm, der die welt in atem hält, weil er seine trauer verkündet.

Wo ist die Dunkle große Wolke?
Das trauerkleid des Himmels?

nichts von dem erblicke ich,
doch sehe ich in mein herz, ist alles da.
nur was ist mit meinen augen? sie wollen nicht weinen.
was ist mit meiner stimme? sie will nicht versagen.
Und meine Oma?
Wer kümmert sich jetzt um sie?

verdammt, ich wusste das es passiert, aber vorstellen kann ich ers mir nicht.......................
11.7.06 08:52


Werbung


Es gibt zwei neue sterne am Himmel.
diese zwei m?ssten eine solche leuchtkraft haben, das man die nacht f?r den Tag h?lt.
gute herzen leuchten Hell.

ich w?nsche euch das beste, dort wo immer ihr jetzt auch seid.
gr??t mir die meinen, die ich liebe und die mir fehlen. dort oben am himmelszelt, in aller ruhe, in frieden.

ja, auch frieden w?nsch ich euch.

alles Gute, Regina und Mona Lisa.
auf das es da, wo immer ihr jetzt auch seid, besser ist, als hier auf der erde.
21.7.05 20:48


"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein als lachen alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn ihr euch getr?stet habt, werdet ihr gl?cklich sein, mich gekannt zu haben."

Der Kleine Prinz
4.3.05 12:49


der tod, ein gro?er egoist,
nimmt was ihm gef?llig ist.
Wir alle sind versprochen,
Dem einem, letzten Freund!
Sein Herz auf ewig gebrochen,
nimmer mehr vereint.
verflucht zu suchen was er nicht findet,
dem tod die kraft bald schwindet.
so wird er nehmen was ihm fehlt.
egal wie es UNS qu?lt!
sein gl?ck nur von kurzer dauer,
h?lt nie was es verspricht.
er wird tanzen ohne trauer
bis in des himmels licht.
Um schmerzvoll zu erkennen,
kein mensch kann seine sehnsucht hemmen
kein tier, kein baum, kein strauch
es ist die liebe die er braucht!
doch wer auf diesem planteten wird es wagen
dem tod 'ich liebe dich' zu sagen?
10.2.05 23:06


wenn wir fallen,
wenn wir nicht mehr regestrieren, was mit uns geschieht,
wenn wir alles teilnamslos geschehen lassen,
wenn wir den schmerz nicht mehr sp?ren, der uns ein leben lang den atem genommen hat,
wenn es uns egal ist, was aus morgen wird,
wenn uns selbst das jetzt so wichtig ist, wie ein tropfen wasser im ozean,
wenn die leute die unsere freunde hei?en das festgefrorene lachen auf unseren gesichtern als fr?hlich interpretieren,
wenn selbst die musik uns nicht mehr aufr?tteln kann,
wenn unsere augen m?de sind, das ewige leid und elend auf dieser welt anzusehen,
wenn der alltag zum lebensinhalt wird,
wenn die vergangenheit wichtiger is als alles andere,

dann, ist es zeit zum sterben,
dann ist der tod ein kuss des liebhabers, auf den wir so lange gewartet haben,
dann ist das jenseits die w?rme nach der wir uns sehnen, dann ist das sterben nicht mehr be?ngstigend,
dann ist wahrlich der perfekte tag zum sterben!
11.1.05 21:42


"der tod ist gleich der einsamkeit, denn im tod ist man mit sich allein!"

das hat mein deutsch lehrer heute von sich gegeben... ich will nicht sagen, das ich diese meinung unterst?tze, aber ich finde es irgendwie erschreckend so zu denken. Hm, wei? net, regt zum nachdenken an...
1.10.04 14:37


Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gesp?rt, wenn du des Abends entschliefst?
Hebbel


"Ich bin nicht tot, ich tausche nur die r?ume. Ich leb in euch und geh durch eure tr?ume."
Michelangelo
18.9.04 17:41


 [eine Seite weiter]

layout by Lio

Gratis bloggen bei
myblog.de