kann das denn sein?

gestern konnte ich nicht schlafen...
mit einem mal gingen mir diese Gedanken durch den kopf, sie machten mein Herz schwer und meine Augen wollten weinen.
warum jetzt?

Ich dachte an die gute zeit, an die Kursfahrt, ich dachte darann wie wir unter der Wolldecke lagen und es nichts besseres gab.
ich dachte an den ersten kuss, heimlich und unsicher.
ich dachte an den dienstag auf dem spielplatz, als schon klar war, das das mit uns irgendwie was anderes ist.

ich lag in meinem bett, an die wand gedrückt und hatte mit einem mal das Gefühl, er würde neben mir liegen.

Ich dachte an die letzte stufen Party, als er mir immer und immer wieder total betrunken sagte wie sehr er mich liebt.

Ich dachte an die Abschiedsparty, an die schöne zeit die wir mit einander hatte...
ich dachte an seine Bewegung, an seine Augen wie sie mich ansahen.
Ich hab ihn vermisst wie noch nie zuvor.

Aber er, er denkt nicht an mich. für ihn bin ich aus der Welt getreten. Er hat seine neue, und ist glücklich mit ihr.
Schön, dass er glücklich ist, aber ich wünsch mir so sehr, dass er noch an mich denkt, ab und zu... ein bisschen vielleicht...
7.2.08 12:51


Werbung


sehnsucht...

sehnsüchtig liege ich in meinem bett und erträume mir jemanden der bei mir ist, jemanden der mich fest hält, jemanden der mich versteht, mir kraft und mut gibt.
ich bin einsam, und ich mag nicht mehr alleine sein.

ich denk an euch, die ihr mal für mich da wart.
ich vermiss mippi,
würde gern seine stimme hören, wissen wie es ihm geht, was er jetzt macht.

sehnsüchtig liege ich in meinem bett und wart auf bessere Zeiten, vergrabe mich in Selbstmitleid, Erinnerungen und träumen.

wer holt mich hier raus?
es muss doch wen geben, der mich hier findet, es gibt immer wen, oder nicht?

die Sehnsucht frisst mich auf...
10.2.08 11:31


ich kann nicht mehr..

ich weiß nicht, ich hab keine kraft mehr, kein willen es geht einfach nicht.
ich vergesse das Training mit meinen kleinen, einfach so, vergessen.
das kann doch nicht wahr sein.
ich arbeite jetzt in einem Labor, eigenverantwortlich.
ein Traum, mein Traum.
und was ist? ich kann nicht einmal lächeln.
früher, als ich mich entschieden hab für das Studium, da hab ich gelächelt wenn ich n Labor nur im fernsehn gesehen hab, ich hab gestrahlt und war fasziniert.
jetzt arbeite ich in einem, lauf wie selbstverständlich auf und ab und nutze die Geräte.
und kann mich nicht freuen.

Training, spiele, scheiß drauf, ich hab keine lust dazu.
ich fühle mich dazu verpflichtet meine Dates mit dem tv Programm einzuhalten... was ist aus mir geworden?

ich kann einfach nicht mehr, ich bin am ende, total.
wo, wo hab ich die Energie, das vertrauen, das Selbstvertrauen her genommen mich für dies leben zu entscheiden?
wo ist dies Selbstvertrauen hin?

was ist nur passiert?

Ich hab schon wieder angst vorm schlafen und ich weiß nicht mal warum.

wenn diese vier wochen Urlaub in der Vergangenheit nur länger sein könnten als vier wochen, vielleicht ewig?
wo ist der jemand, der mir das Gefühl gibt, auch hier in meinem neuem leben einen sinn zu haben?

wie lange soll ich das noch aushalten?
ich kann und will einfach nicht mehr, es war ein netter ausflug hier her, aber er könnte jetzt einfach zu ende sein.
es reicht mir, ich habs gesehen und ich will zurück.
man kann nicht sagen, dass ich es nicht versucht hätte, aber ich bin gescheitert. nein ich scheitere noch.

oder ist jetzt graqd der punkt gekommen an dem man aufstehen und kämpfen muss? aber warum? für wen und warum?
ich kann einfach nicht mehr...
20.2.08 22:10


layout by Lio

Gratis bloggen bei
myblog.de